Waldlehrpfade sind eine schöne Alternative zu stupiden Wanderungen im Wald. Es geht raus in die Natur und die Kinder können direkt beim Wandern an den Stationen den Wald und die Tiere darin besser kennenlernen. Durch die eigenen Erfahrungen, durch das Anfassen des Holzes oder das ausprobieren wird spielerisch der Wald entdeckt. Das Wandern mit Kindern im Taunus auf dem Waldlehrpfad in Braunfels ist daher einer unserer beliebten Wanderrouten.

Weitere interessante Artikel:
→ Leica Naturlehrpfad in Wetzlar: Ein Waldspaziergang mit Kindern
Wandern in Braunfels: Hessens schönster Wanderweg
Schwanenteich Gießen: Familienausflug in den Stadtpark Wieseckaue
Burg Greifenstein & das Glockenmuseum entdecken

Informativ: Wandern mit Kindern im Taunus

Startpunkt/Stecke:

Unsere Wanderung startet auf dem Wanderparkplatz neben der Obermühle in Braunfels. Hier kann man kostenlos sein Auto abstellen.

Auf dem Parkplatz informiert eine Tafel des Naturparks Hochtaunus über zwei Rundwanderungen. Der Walderlebnispfad Silbersee und der Obermühle-Weiherstieg. Wir wollen den Obermühle-Weiherstieg, aber in abgewandelter Form, laufen. Dafür folgen wir zuerst der Blatt-Markierung die uns an den See führt. Danach führen beide Wege wieder zusammen, sodass wir wieder auf die Uhu-Markierung treffen ohne eine Station des Waldlehrpfades Braunfels verpasst zu haben

Der Rundweg ist gut ausgeschilderte und 6km lang.

Infotafel: Wandersystem Obermühle
Infotafel: Wandersystem Obermühle

Dauer:

Mit kurzen Stopps waren wir ca. 2Stunden unterwegs.

Eintritt:

kostenlos

Unterwegs:

Wir sind mit unserem Buggy den kompletten Rundweg gelaufen. An einigen Stellen, hauptsächlich am See, war der Erdboden weich und wir mussten uns mit dem Buggy unseren Weg durchkämpfen. Nach diesem kurzen Stück hatten wir aber im Wald keine Probleme mehr. Dabei es die Tage vorher geregnet hatte konnten wir uns gut mit dem Buggy fortbewegen.

Es geht am Anfang und in der Mitte einige Höhenmeter hoch, die es am Ende aber wieder runter geht. Im Großen und Ganzen ist der Rundweg, bei mäßigem Tempo, gut begehbar.

Waldlehrpfad Braunfels: Obermühle Weiherstieg

Vom Parkplatz geht es zuerst über eine Brücke und dann am Eisweiher vorbei. Hier wohnen zwei Trauerschwäne und einige Enten. Bei uns war es so, dass sie bei Sichtkontakt direkt zu uns geschwommen sind in der Hoffnung gefüttert zu werden. Ein klares Highlight für unsere kleine Maus.

Wandern mit Kindern im Taunus: Eisweiher Braunfels
Wandern mit Kindern im Taunus: Eisweiher Braunfels
 
Nachdem wir ein kurzes Stück neben der Straße entlang gelaufen sind biegen wir bei der ersten Möglichkeit nach links ab.
 
An der nächsten Abzweigung führt uns die Blatt-Makierung nach links runter an den Weiher, den wir nach rechts, entlang der Markierung, folgen. Wer den kompletten Waldlehrpfad gehen möchte folgt der Uhu-Markierung nach rechts hoch in den Wald hinein.
 

Am Weiher entlang hat man einen wunderschönen Blick auf das Schloss Braunfels. Hier befindet sich allerdings auch das etwas schwer mit dem Buggy zu durchlaufene Waldstück. Durch die Waldarbeiten und LKW-Spuren, ist der Boden sehr aufgeweicht und matschig. Auf dem Weiher beobachten wir auf einer Bank die Wasserläufer und machen uns dann weiter auf den Weg.

Wandern mit Kindern im Taunus: Weg entlang des Weihers
Wandern mit Kindern im Taunus: Weg entlang des Weihers
Blick auf Schloss Braunfels
Blick auf Schloss Braunfels

1. Station „Guck Rohre“

Wenn wir weiter der Blatt-Markierung folgen, führt uns diese auf einen Asphaltweg. Hier treffen wir nach ein paar Metern wieder auf die Uhu-Markierung. Und entdecken auf der rechten Seite etwas versteckt die „Guck-Rohre“. Diese sollen durch die Einschränkung des Sehfeldes den Blick für besondere Ausschnitte, die unserer Aufmerksamkeit sonst entgehen, schärfen.

Waldlehrpfad Braunfels: 1. Station
Waldlehrpfad Braunfels: 1. Station „Guck Rohre“

2. Station „Zu welchem Baum gehört dieses Blatt?“

Wir gehen nun zurück auf den Asphaltweg und folgenden dem Anstieg hinauf. Nach kurzer Zeit folgen wir der Uhu-Markierung nach rechts in den Wald hinein. Nach ein paar Minuten führt uns der Weg zu einer weiteren Station. An der Station „Zu welchem Baum gehört dieses Blatt?“ kann man die gezeigten Blätter den Bäumen zuordnen. Wer aufmerksam durch den Wald läuft entdeckt die aufgeführten Baumarten auch während der Wanderung.

Wandern mit Kindern im Taunus: Abzweigung in den Wald
Wandern mit Kindern im Taunus: Abzweigung in den Wald
Waldlehrpfad Braunfels: 2. Station
Waldlehrpfad Braunfels: 2. Station „Zu welchem Baum gehört dieses Blatt?“

3. Station „Tierweitsprung“

Wir gehen weiter durch den Wald und gelangen nach einiger Zeit zur Station „Tierweitsprung“. Hier ist eine kleine Sprunggrube aufgebaut in der die Kinder springen können. Danach kann geschaut werden mit welchem Tier die Kinder mithalten können. So springt bspw. die Maus 0,7m, der Hase 2,0m, das Eichhörnchen 4,0m oder das Wildschwein bis zu 6,0m. Diese Station war auf dem Waldlehrpfad Braunfels ein großes Highlight für unsere Tochter. Da sie eigentlich noch zu jung (20Monate) für den Waldlehrpfad ist hat sich sich mit großer Freude die Tiere unter der Abdeckung angeschaut. Wir Eltern waren allerdings sehr erstaunt, wie weit das ein oder andere Tier tatsächlich springen kann.

Wandern mit Kindern im Taunus: Waldweg
Wandern mit Kindern im Taunus: Waldweg
Waldlehrpfad Braunfels: 3. Station
Waldlehrpfad Braunfels: 3. Station „Tierweitsprung“
3. Station
3. Station „Tierweitsprung“: Hirsch

4.Station „Höhrrohr“

Weiter geht es zur Rainer-Maria-Rilke-Hütte. An der Hütte ist ein Höhrrohr angebracht. Indem man sein Ohr an die Öffnung hält, kann man den Geräuschen des Waldes lauschen. Man kann das Rohr aber auch sehr gut als Megafon nutzen^^.

Wandern mit Kindern im Taunus: Waldweg
Wandern mit Kindern im Taunus: Waldweg
Waldlehrpfad Braunfels: 4. Station
Waldlehrpfad Braunfels: 4. Station „Höhrrohr“

5.Station „Hölzer des Waldes“

Wir wandern mit unseren Kindern weiter durch den Wald und kommen an einer weiteren Station vorbei. Hier kann man die unterschiedlichen Hölzer des Waldes bestimmen.

Wandern mit Kindern im Taunus: Waldweg
Wandern mit Kindern im Taunus: Waldweg
Waldlehrpfad Braunfels: 5. Station
Waldlehrpfad Braunfels: 5. Station „Hölzer des Waldes“

6.Station „Klanghölzer“

Nachdem wir weiter zur nächsten Station unterwegs sind findet unsere Tochter doch tatsächlich Himbeeren und Erdbeeren im Wald. Da ich aber nie sicher bin ob man die nun unbedenklich essen kann, lassen wir sie hängen und gehen weiter. Ich vertröste unsere Tochter, dass sie Zuhause welche essen kann wo unsere Himbeeren im Garten wachsen.

Schließlich gelangen wir wieder an die Tiefenbacher Straße und biegen parallel zur Hauptstraße nach rechts ab um zurück zu unserem Ausgangspunkt zu laufen. Auf diesem Wegstück passieren wir die letzte Station des Waldlehrpfades. Die Station „Klanghölzer“

Waldlehrpfad Braunfels: 6. Station
Waldlehrpfad Braunfels: 6. Station „Klanghölzer“
Blick zurück: Station Klanghölzer
Blick zurück: Station Klanghölzer

In der Nähe vom Waldlehrpfad Braunfels

Direkt neben dem Parkplatz befindet sich das Braunfelser Kneippbecken und ist mit der Wanderung mit Kindern im Taunus super kombinierbar. Hier kann man seinen Kreislauf nach der Wanderung in Schwung bringen. Um das Braunfelser Kneippbecken befindet sich der Braunfelser Barfußpfad. Hier kann man auf unterschiedlichen Untergründen einmal um das Kneippbecken laufen.

Hinter dem Braunfelser Kneippbecken befindet sich das Stadtmuseum Obermühle. Das Museum ist kostenlos zu besuchen und von März bis Ende Oktober an jedem 1. und 3. Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Aufgrund von Corona, kann es im Moment jedoch zu Änderungen kommen.

Fazit: Wandern mit Kindern im Taunus

Der Walderlebnispfad Braunfels ist ein schöner Ausflug für einen Nachmittag zum Wandern mit Kindern im Wald. Durch die einzelnen Stationen haben wir viel über die Bäume im Wald und die Tiere gelernt. Für jeden der ein wenig Abwechslung zu einer normalen Wanderung oder einem Spaziergang im Wald sucht, ist der Walderlebnispfad eine gute Alternative.

Hat euch der Artikel gefallen?

Dann folgt mir gerne auf Twitter,Facebook, Pinterest und Instagram So könnt ihr euch mit mir vernetzen, austauschen und Neuigkeiten direkt erfahren.

Kennt ihr noch mehr Waldlehrpfade oder habt ihr diesen bereits besucht? Dann schreibt mir gerne einen Kommentar und berichtet von euren Erfahrungen.

Schreibe einen Kommentar