Auf der Suche nach einem Thema, welches während der Coronazeit die Menschen anspricht, bin ich auf die Blogparade Mein schlimmstes Urlaubsfoto #myworsttravelpic von Christina & Ronnie vom Blog miles-and-shores gestoßen. Bei der Parade geht es darum, sein schlimmstes Urlaubsbild zu zeigen und die Geschichte dahinter zu erzählen.

Nicht jedes Bild ist perfekt wie auf Instagram und schon gar nicht meine Fotos. Wenn ich bedenke wie oft ich meinem Freund die Kamera in die Hand drücke, damit er ein schönes Bild von mir machen kann und er einfach nicht versteht was ich möchte. Etwas überspitzt gesagt: Das fängt schon mit der Erklärung an, dass die Statue neben der ich stehe auf dem Bild schon mit drauf sein soll…

Ich habe also meine Festplatte durchstöbert und bin direkt auf einige Fotos für die Blogparade gestoßen, die ich euch nicht vorenthalten will. Ich habe mir drei Bilder rausgesucht.

Platz Nr. 3

Wie das nun mal so ist während einer Reise, von Zeit zu Zeit soll ein schönes Foto woran man sich erinnern kann geschossen werden. So war das auch bei diesem Bild gedacht. Ich wollte gerne zwischen den imposant hohen Säulen stehen. Habe meinem Freund die Kamera in die Hand gedrückt und so wie bei einigen anderen Bildern, ist mal wieder sein Finger mit ins Bild gehuscht. Abgesehen davon wirke ich mit meiner Pose auch ein wenig verlassen auf diesem Bild. Normalerweise lösche ich diese Bilder immer direkt…Glück für euch das dem diesmal nicht so war!

Platz 3: Mein schlimmstes Urlaubsfoto in Luxor
Platz 3: Mein schlimmstes Urlaubsfoto in Luxor

Platz Nr. 2

Bei diesem Bild hatte ich mir das Ergebnis ein wenig anders vorgestellt. Wir waren in Wien im Haus des Meeres, einem Aquarium. Dort entdeckte ich in einem Becken eine Kuppel in die man hinein krabbeln konnte. Ich wollte also gerne ein Bild, in dem sich die Fische über meinem Kopf und um mich herum tummeln. Das hat leider nicht so ganz geklappt, da anscheinend kein Fisch auf mein Foto wollte.

Platz 2: Mein schlimmstes Urlaubsfotot im Haus des Meeres
Platz 2: Mein schlimmstes Urlaubsfotot im Haus des Meeres

Wenn man sich das Bild nochmal genauer anschaut, kann man auch eine gewisse Ähnlichkeit zu Sandy Cheeks aus „SpongeBob Schwammkopf“ erkennen….^^

#myworsttravelpic
#myworsttravelpic
Sandy Cheeks aus Spongebob Schwammkopf

Ein ähnliches Bild habe ich bereits bei einem Round Up zu lustigen Tier-Selfies und Tierbildern auf dem Blog „Gepackt & Los!“ von Janine und Stefan veröffentlicht. Schaut dort gerne mal vorbei.

Platz Nr. 1 – Mein schlimmstes Urlaubsfoto

Über dieses Bild habe ich mich bisher wohl am meisten geärgert, deswegen ist es auf Platz 1 meiner schlimmsten Urlaubsfotos gelandet.

Auf meiner 3-wöchigen Südafrikareise war ich auch in Kapstadt unterwegs. Da das Wetter gut war, haben wir uns spontan dazu entschieden auf den Tafelberg zu fahren. Oben angekommen war die Aussicht bombastisch und die Sonne schon langsam am untergehen. Also haben uns oben schnell umgesehen und natürlich noch einige schöne Bilder geschossen.

Erst als ich wieder Zuhause war und mir die Bilder auf meinem Laptop angeschaut habe ist es mir aufgefallen. Ich hab doch tatsächlich irgendetwas braunes auf meinen Lippen. Habe ich vorher noch einen Kakao getrunken? Habe ich ein Schokocroissant gegessen? Ich weiß es nicht mehr…..aber es ist wohl das schrecklichste was hätte passieren können. Genau DAS FOTO was perfekt werden sollte und deswegen definitiv mein schlimmstes Urlaubsfoto!

Mein schlimmstes Urlaubsfoto auf dem Tafelberg in Kapstadt
Mein schlimmstes Urlaubsfoto auf dem Tafelberg in Kapstadt

Hat euch der Artikel gefallen?

Dann folgt mir gerne auf Twitter, Facebook, Pinterest und Instagram So könnt ihr euch mit mir vernetzen, austauschen und Neuigkeiten direkt erfahren.

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Beitrag ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Was sind eure schlimmsten Urlaubsbilder? Lasst mir gerne einen Kommentar da.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Christina

    Hi Martina,

    die Fotos sind wirklich sehr lustig! Besonders schmunzeln musste ich bei dem Satz, dass dein Freund oft gar nicht weiß, was du meinst, wenn du ein Foto haben möchtest. Ich selbst bin ja von Beruf Fotografin, da muss ich mir schon manchmal auf die Zunge beißen, wenn ich meinem Freund die Kamera in die Hand drücke und er dann Fotos von mir machen soll. Die schauen auch selten so aus, wie ich es mir vorgestellt hatte, oder ich selbst fotografieren würde 😉
    Dafür bin ich der totale Handyfoto Spezialist, der oft seinen Finger im Motiv hat und kann echt keine guten Selfies machen. Das hat Ronnie definitiv besser drauf als ich…

    Ich würde sagen, irgendwo ergänzen wir uns dann ganz gut. Beim Stöbern durch alte Fotos bin ich auf noch mehr Prachtexemplare an (NICHT) gelungenen Fotos gestoßen, vielleicht schreit es ja noch nach einer zweiten Runde #myworsttravelpic

    Danke dass du mitgemacht hast, hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert!

    Liebe Grüße,
    Christina

  2. Gerade wenn man sich auf eine bestimmtes Foto freut und es dann einen Makel hat, ärgert man sich umso mehr. Ich kenne das, aber eigentlich ist es doch auch ganz lustig, nicht alles muss perfekt sein, oder?
    Liebe Grüße
    Gabriela

    1. Martina

      Hallo Gabriela,
      natürlich bin ich bei meinen Bildern immer weit entfernt von Perfekt. Im Nachhinein ist es natürlich lustig und ich kann sehr gut über mich selbst lachen 🙂

  3. Michelle

    Ich finde es schön, dass so eine Blogparade nochmal aufgenommen wurde. So eine gab es um 2017/2018 rum schon einmal von YummyTravel. Den Vergleich mit Sandy finde ich sehr gelungen 😀
    Und das Dilemma mit dem Freund und der Kamera verstehe ich zu 1000%, meiner ist auch noch so talentiert.. Finger im Foto, schief, das was drauf soll einfach abgeschnitten 😂
    Du bist also nicht allein 😀

    1. Martina

      Tatsächlich? Wusste ich gar nicht. Bin aber auch erst seit diesem Jahr mit meinem eigenen Blog dabei 🙂

      Gut zu wissen, das es anderen genauso geht 😀

  4. Vakuya

    Die Bilder sind doch alle wirklich witzig geworden! Wenn ich da durch unsere Galerien stöbere… eieiei. 😀
    Oftmals sind es aber die lustigen und außergewöhnlichen Fotos, die einen am meisten an die Erlebnisse erinnern. 🙂
    Liebe Grüße,
    Jasmin

Schreibe einen Kommentar