Ein Urlaub in Horumersiel mit Baby stand eigentlich nie auf meiner Reiseliste. Zu Unrecht muss ich im Nachhinein sagen. Meine Eltern wollten gerne nach Horumersiel. Ich  wollte einfach raus aus meinem Alltag mit Baby. Einfach mal was anderes sehen und mal wieder etwas unternehmen. So kam es mir gerade recht, dass meine Eltern eine Ferienwohnung buchten, in der neben einem Doppelbett noch eine Ausziehcouch und ein Babybett zur Verfügung standen.

Meine Eltern buchten zwei Wochen, ich sollte in der zweiten Woche mit dem Zug nachkommen, da ich so meine mühsam gesammelten Bahnbonuspunkte endlich in eine Freifahrt umwandeln konnte. Wie hätte ich die Punkte auch sonst einlösen sollen….^^. Wie es mir auf der Zugfahrt erging könnt ihr im Artikel Bahnfahrt mit Baby: 10 Tipps für eine entspannte Fahrt nachlesen.

Weitere interessante Artikel:
Ein Wochenende in Wetzlar: 10 Tipps einer Einheimischen
Wien mit Kleinkind: Tipps für einen Familienurlaub
Gießen mit Kindern: 10 Tipps für einen grandiosen Tagesausflug
Familienurlaub in Bujadingen: Zwei Wochen an der Nordsee

Horumersiel mit Baby

Der Urlaub in Horumersiel mit Baby sollte eine kleine Auszeit werden. Einfach Abschalten. Das Meer und die frische Luft genießen. Es stellte sich heraus, das klappt mit Baby auch wunderbar. Wir waren sehr viel am Meer spazieren. Während der Spaziergänge war meine Kleine entweder im Kinderwagen und schlief oder hing halb aus dem Wagen raus um sich alles ganz genau anzuschauen^^. Ein paar Mal waren wir auch mit der Babytrage unterwegs.

Der Ort Horumersiel ist im Mai wie geschaffen um sich zu erholen, da nicht viele Touristen da sind. Hier gibt es auch eine Einrichtung in der man eine Mutter-Kind-Kur machen kann. Das Gebäude ist übrigens das höchste und hässlichste in ganz Horumersiel.

Horumersiel mit Baby: Blick auf das Mutter-Kind-Zentrum
Horumersiel mit Baby: Blick auf das Mutter-Kind-Zentrum

Ansonsten ist Horumersiel recht überschaubar. Es gibt einen kleinen Supermarkt im Zentrum und einen größeren etwas außerhalb. Natürlich findet man auch einige Geschäfte und Restaurants. Da wir eine Ferienwohnung hatten, haben wir allerdings meist selbst gekocht.

Auf unserem täglichen Spaziergang zum Meer sind wir oft über die Horumer Tief und an dem Küsten Wachboot 19 vorbei gelaufen.

Blick auf das Küsten Wachboot 19
Blick auf das Küsten Wachboot 19

Das Küsten Wachboot 19 dient derzeit als Kameradschaftsheim der Marinekameradschaft in Horumersiel. Zu bestimmten Zeiten ist es für Besucher frei zugänglich. Es gibt keinen Eintritt, aber die Mitglieder der Marinekameradschaft freuen sich über eine kleine Spende.

Horumersiel: Küsten Wachboot 19
Horumersiel: Küsten Wachboot 19

Neben den Bildern und Dokumenten aus vergangenen Zeiten kann man sich unter anderem die Kojen und die Kommandobrücke anschauen. Wirklich interessant auf welch engem Raum die Menschen damals auf dem Wachboot gelebt haben.

Horumersiel: Küsten Wachboot 19 von innen
Horumersiel: Küsten Wachboot 19 von innen

Südlich am Meer gelegen, liegt der Hafen von Horumersiel. Mitte Mai, kurz vor Saisonstart, war hier noch nicht viel los.

Horumersiel Außenhafen
Horumersiel Außenhafen

Horumersiel selbst hat keinen Sandstrand. Auf unserem Weg am Meer entlang sind wir meist nach Norden Richtung Schillig gelaufen. Hier läuft man auf einem asphaltierten Weg auf dem Damm entlang. Auf einer Wiese auf dem Damm, stehen einige Standkörbe die gemietet werden können.

Generell gilt: Der Abschnitt am Meer ist tagsüber nur mit einer Kurkarte zugänglich oder kostet Eintritt. Tagsüber, außer an Sonntagen, wird der Abschnitt kontrolliert und man muss beim Vorbeigehen an den Kontrollhäuschen seine Karte vorzeigen.

Horumersiel mit Baby: Blick Richtung Schillig
Promenade in Horumersiel: Blick Richtung Schillig
Horumersiel mit Baby: Blick Richtung Horumersiel
Promenade in Horumersiel: Blick Richtung Horumersiel
Promenade in Horumersiel: Blick Richtung Horumersiel
Promenade in Horumersiel: Blick Richtung Horumersiel

Spaziergang nach Schillig

Der Spaziergang am Meer war, trotz der gleichen Stecke die wir fast täglich nach Schillig gelaufen sind, immer wieder aufs neue entspannend. Vielleicht war es auch gerade deswegen entspannend, weil wir immer denselben Weg genommen haben. Zudem war meine Tochter im Urlaub müder als sonst. Ich schiebe das einfach mal auf die frische Luft. So ging das Einschlafen auf wundersame Weise super schnell und auch die Nächte waren sehr angenehm.

Wenn man am Meer entlang Richtung Norden läuft, kommt man nach Schillig. In Schillig gibt es einen großen Sandstand mit einem Spielplatz und einem Bereich zum Drachen steigen lassen. Es gibt sogar einen Abschnitt der als Hundestrand deklariert ist. Für einen Familienurlaub mit größeren Kindern bietet sich Schillig daher eher als Urlaubsort an.

Da ich euch in diesem Artikel die Einfachheit und Ruhe aus meinem Urlaub näher bringen möchte, lasse ich mal die Bilder für sich sprechen. Ich habe leider nicht allzu viele Bilder gemacht. Zum Zeitpunkt des Urlaubs in Horumersiel mit Baby wusste ich noch nicht, dass ich einen Reiseblog beginnen werde.

Horumersiel mit Baby: Blick auf den Spielplatz in Schillig
Spielplatz in Schillig
Horumersiel mit Baby: Blick nach Schillig
Blick nach Schillig
Horumersiel mit Baby: Spaziergang am Strand in Schillig
Strand in Schillig
Ansgespühlte Quallen mit Muscheln im Watt
Ansgespühlte Quallen mit Muscheln im Watt
Horumersiel mit Baby: Spaziergang am Meer
Horumersiel mit Baby: Spaziergang am Meer

Ausflug nach Jever

Da ich normal die absolute Entdeckermaus bin und gerne jeden Tag etwas neues machen möchte, war der Urlaub für mich definitiv eine Herausforderung. Einfach mal die Füße stillhalten war wirklich nicht einfach. Einen Ausflug nach Jever haben wir dann aber doch noch gemacht. Das ist genau die Stadt wo auch die Biermarke Jever herkommt. Daher dürfte ein Blick auf die Brauerei nicht fehlen. In der Stadt gibt es dazu noch einen riesigen Geschenkshop von Jever, in dem man etliche Souvenirs kaufen kann. Meiner Meinung nach ein wenig übertrieben.

Brauerei Jever
Brauerei Jever

Jever ist eine kleine gemütliche Stadt mit einem schönen Innenstadtkern. Viele kleine Geschäfte reihen sich aneinander. Hier war schon einiges los. Ich glaube die meisten Touristen kommen nur wegen der Brauerei nach Jever. Das war auch der Grund, wieso ich gerne Jever besichtigen wollte. Im Nachhinein, war das Highlight nicht die Brauerei sondern die schöne Innenstadt und das Schloss von Jever.

Durch die Innenstadt gelangt man zum Schloss und zu Maria von Jever , die die Stadt einst regierte.

Maria von Jever - Statue
Maria von Jever – Statue
Schloss in Jever
Schloss in Jever

Eigentlich wollten wir in Jever im Friesischem Brauhaus zu Jever Mittag essen gehen. Das Restaurant war aber leider überfüllt und so haben wir uns nach einer kurzen Recherche im Internet im Restaurant Der Butt mit Maischolle verwöhnen lassen. Da das Restaurant nicht direkt an der zentralen Fußgängerzone liegt, kommt man als Tourist nicht ohne Umwege daran vorbei. Der Fisch hat klasse geschmeckt und uns wurde sogar gezeigt wie man den Fisch filetiert.

Jever: Maischolle im Restaurant
Jever: Maischolle im Restaurant „Der Butt“

Was wir alles nicht gemacht haben

Da wir uns sehr darauf beschränkt haben einfach die Zeit am Meer zu genießen, haben wir nicht viel unternommen. Daher gibt es einiges, was wir nicht gesehen haben, aber bestimmt sehenswert ist.

Wilhelmshaven

In Wilhelmshaven waren wir nur kurz zu Beginn unseres Urlaubs, da wir nur bis Wilhelmshaven mit dem Zug gefahren sind. Den Rest der Strecke von Wilhelmshaven nach Horumersiel sind wir mit dem Auto gefahren. Trotzdem haben wir nach der langen Zugfahrt einen kurzen Bummel durch die Fußgängerzone gemacht. Auf dem ersten Blick ist die Stadt nicht groß und wirkt sehr verlassen, kann aber auch an der Nebensaison gelegen haben.

Die Stadt hat aber auch ein Aquarium und einen Botanischen Garten den wir uns nicht angeschaut haben. Falls ihr euch für weitere Sehenswürdigkeiten interessiert könnt ihr euch auf der Homepage der Stadt Wilhelmshaven weiter erkundigen

Wattwanderung

Die Temperaturen im Mai waren doch noch recht kalt. Meine Tochter hätte aufgrund ihres Alters von 7 Monaten sowieso noch nichts von der Wattwanderungen mitbekommen. Aus diesen Gründen haben wir uns gegen eine Wattwanderung entschieden. Wenn man eine Wattwanderung machen möchte, dann könnt ihr euch auf der Homepage vom Wangerland erkundigen. Die meisten Wanderungen für Familien und Kinder starten von Schillig aus.

Watt’n Express

Eine wirklich schöne Möglichkeit um das Wangerland zu erkunden ist der Watt´n Expresse. Eine Bahn die insgesamt 7 Touren im Wangerland anbietet. Mit der Bahn kann man nach Schillig, Jever und Hooksiel fahren. Es gibt aber auch Rundfahrten zu den Salzwiesen oder Seewiefken.  Wer mehr erfahren möchte kann sich auf der Hompage des Watt´n Express informieren.

Wangerland

Horumersiel liegt im Wangerland, einer Gemeinde in Niedersachen. Auf der Homepage vom Wangerland findet ihr viele weitere Informationen zu Ausflügen und Aktivitäten rund um Horumersiel, die wir nicht gemacht haben.

Fazit: Horumersiel mit Baby

Ich bin mit meinem Baby nach Horumersiel gefahren um einfach mal raus zu kommen, dafür ist ein Urlaub am Meer sowieso perfekt. Das Nordsee-Heilbad Horumersiel ist ein gutes Urlaubsziel, wenn man einfach die Seele baumeln lassen möchte und keinen Trubel sucht.

Wer einen Sandstrand und einige Freizeitangebote benötigt, ist mit Schillig allerdings besser beraten.

Hat euch der Artikel gefallen?

Dann folgt mir gerne auf Twitter, Facebook, Pinterest und Instagram So könnt ihr euch mit mir vernetzen, austauschen und Neuigkeiten direkt erfahren.

Ward ihr schonmal in Horumersiel. Wie hat es euch dahin verschlagen? Habt ihr auch die Ruhe genossen? Schreibt mir gerne einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar